DGPGM Fortbildungsstipendium

Mit den Reisebeihilfen fördert die DGPGM den ärztlichen und wissenschaftlichen Nachwuchs auf dem Gebiet der Pränatal- und Geburtsmedizin, der seine klinische Expertise erweitern und klinisch-angewandte Forschungsprojekte durchführen wollen und dafür klar definierte Methoden erlernen möchten, die wichtig für ihre laufende Forschung und/oder für die Arbeit ihrer Klinik sind. Dazu unterstützt die DGPGM die Hospitation in international führenden Pränataldiagnostischen Zentren, die Teilnahme an praxisorientierten Kursen oder Forschungsaufenthalte in einer anderen Klinik.
Die Förderung
Reisebeihilfen werden für Aufenthalte bis zu höchstens drei Monaten gewährt. Sie bestehen aus einem Pauschalbetrag zur Deckung der Kosten für Reise und Unterkunft sowie eventuell anfallender Kursgebühren. Über die Höhe des Stipendiums bis zu 5000 € entscheidet der Vorstand.
Termine und Bewerbung
Bewerbungen können bis zum 31.03.2018 beim Vorstand elektronisch eingereicht werden. Dieser entscheidet, ob und in welcher Höhe Fortbildungsstipendien jährlich vergeben werden können. Die Bewerbung muss von dem/der Bewerber/-in, der Mitglied der DGPGM ist, selbst verfasst werden.
Voraussetzungen einer Bewerbung
Ein DGPGM Reisestipendium kann vergeben werden:
an alle auf dem Gebiet der Pränatal- und Geburtsmedizin in Deutschland tätigen Ärzte und Wissenschaftler unter 40 Jahren
das Projekt in DFG Format muss eingereicht werden
die entsendende und gastgebende Einrichtung muss ihre Zustimmung zu dem Antrag bestätigen
Nicht gefördert werden:
Teilnahme an Kongressen, Symposien und Workshops ohne Erwerb praktischer Fähigkeiten
Studienaufenthalte im Rahmen von industriegesponserten klinischen Studien
Teilnahme an Veranstaltungen von Pharma- oder Medizintechnikfirmen
Bitte reichen Sie ihren Antrag fristgerecht bis zum 31.03.2018 bei der Schatzmeisterin der DGPGM ein.
Priv.-Doz. Dr. med. Christiane Kähler
Praxis Dr. Christiane Kähler
Anger 81
99084 Erfurt