Das Programm des 17. Kongresses (2016)

KURSE

13.00-15.00 Uhr (K3: 13.00–17.30 Uhr)
Stadthalle Bad Godesberg
K1
Beckenendlage
Risikoabwägung und geburtshilfliches Vorgehen – mit praktischen Übungen
Prof. Dr. med. Frank Louwen, Frankfurt
PD Dr. med. Frank Reister, Ulm
K2
Operative Entbindung
Indikationen, Instrumente und Vorgehen - mit praktischen Übungen
Prof. Dr. Dr. med. Axel Feige, Nürnberg
Prof. Dr. med. Horst Halle, Berlin
K3
Invasive Pränataldiagnostik (4 Stunden)   AUSGEBUCHT
Amniozentese, CVS, Nabelschnurpunktion. Indikationen, Vorgehen, praktische Übungen am Phantom
Prof. Dr. med. Dieter Grab, München
Prof. Dr. med. Franz Kainer, Nürnberg
Prof. Dr. med. Ralf L. Schild, Hannover
Priv.-Doz. Dr. med. Christiane Kähler, Erfurt
MIT ZERTIFIKAT ZUR SPEZIELLEN WEITERBILDUNG
Universitätsklinikum
K4
Echokardiographie
Die wichtigsten Herzfehler im Überblick. Untersuchungstechnik mit Live-Schall
Prof. Dr. med. Christoph Berg, Bonn
Prof. Dr. med. Rabih Chaoui, Berlin
15.30-17.30 Uhr
Stadthalle Bad Godesberg
K5
Schulterdystokie
Problemstellung und Vorgehen – mit praktischen Übungen
Prof. Dr. med. Ekkehard Schleußner, Jena
Prof. Dr. med. Stephan Schmidt, Marburg
K6
Postpartales Blutungsmanagement
Standardisiertes medikamentöses und operatives Vorgehen, Besprechung konkreter Fälle, praktische Übungen
Dr. med. Anne Heihoff-Klose, Leipzig
PD Dr. med. Dietmar Schlembach, Berlin
Jana Beyer, Jena
Universitätsklinikum
K7
Neurosonographie
Sonographische Befunde und Outcome - Live-Schall
Prof. Dr. med. Annegret Geipel, Bonn
Prof. Dr. med. Andreas Müller, Bonn
Eröffnung
Begrüßung
R. L. Schild
Substanzabusus und Medikamente in der Schwangerschaft
Vorsitz: H. Abele
Betreuung von Schwangeren mit Substanzabusus
G. Huber
Medikamente in der Schwangerschaft
K. Dathe
„Best of the Best“
Vorsitz: B. Seelbach-Göbel, W. Rath
Die fünf besten Abstracts als freie Vorträge
Schwangerschaften nach 40
Vorsitz: U. Lang
Kinderwunschbehandlung bei Frauen über 40
W. Würfel
Schwangerschafts- und Geburtsbetreuung bei Schwangeren über 40
B. Seelbach-Göbel
Ultraschall sub partu – pro und contra
Vorsitz: B. Arabin
Pro
C. Bamberg
Contra
H. Halle
Pause / Besuch der Industrieausstellung
Nichtinvasives Pränatalscreening – Stand Juni 2016
Vorsitz: U. Gembruch
Aktuelle Entwicklungen in der Pränataldiagnostik
P. Kozlowski
Ergebnisse von 9.000 NIPT-Untersuchungen mit dem Panorama-Test
B. Eiben
mit freundlicher Unterstützung von Natera
Prädiktion der drohenden Frühgeburt
Vorsitz: R. Zimmermann
Biochemische Tests zur Frühgeburtsprädiktion
D. Surbek
Medikamentöse Wehenhemmung – wann und wie?
W. Rath
mit freundlicher Unterstützung von Parsagen
Risiken in der Geburtshilfe – rechtzeitig erkennen, erfolgreich behandeln
Vorsitz: D. Surbek
Rhesus-Prophylaxe – vom Standard zum Sonderfall
M. Kühnert
Die 10 Kardinalprobleme im Management postpartaler Blutungen
W. Rath
mit freundlicher Unterstützung von CSL Behring
Fetale Echokardiographie – Tipps vom Experten
Vorsitz: R. Axt-Fliedner
Häufige und seltene fetale Herzfehler
R. Chaoui
Kleine Ursache – große Wirkung: Beispiele zur Prognose angeborener Herzfehler
R. Oberhoffer
Pause / Besuch der Industrieausstellung
Geburtseinleitung mit Prostaglandinen – Was ist neu?
Vorsitz: W. Rath
Geburtseinleitung – wann und wie?
W. Rath
Misoprostol-Vaginalinsert zur Geburtseinleitung bei unreifer Zervix: Vergleich von zwei Applikationsmodi
P. Schwärzler
Geburtseinleitung mit MISODEL versus Cytotec – Ergebnisse einer Anwendungsbeobachtung
D. Schlembach
Management der Geburtseinleitung
M. Kühnert u. M. Schmidt
mit freundlicher Unterstützung von Ferring
Fetale Wachstumsrestriktion – ein Update
Vorsitz: D. Schlembach
Frühe Wachstumsrestriktion
KTM Schneider
Späte Wachstumsrestriktion
U. Pecks
Smart-NIPT: Introduction into a new NIPT technology
A new NIPT technology for cost efficient screening of aneuploidies
O. Ericsson
mit freundlicher Unterstützung von PerkinElmer
CMV-Infektion in der Schwangerschaft
Vorsitz: D. Grab
Diagnostik und aktuelle Empfehlungen
M. Enders
Welche therapeutischen Möglichkeiten bleiben? Parallelen zu Zika?
M. Meyer-Wittkopf
mit freundlicher Unterstützung von ICON
Intrauterine Interventionen bei Zwerchfellhernie und Obstruktionen des Harntraktes
Vorsitz: C. Berg
LUTO
J. Ortiz
Zwerchfellhernie
J. Richter
Pause / Besuch der Industrieausstellung
Intrauteriner Fruchttod – peripartales Management
Vorsitz: S. Schiermeier
Klinisches Management
R. L. Schild
Psychosomatische Betreuung
A. Hocke
Nicht gleich wieder schwanger: Neues zur postpartalen Kontrazeption
Vorsitz: T. Römer
Postpartale Kontrazeption
T. Römer
So schnell wieder schwanger? Risiken einer kurzen Schwangerschaftsfolge
T. Groten
mit freundlicher Unterstützung von Jenapharm
Podiumsdiskussion: Immer nur Sectio?
Vorsitz: A. Feige
Ja
H. Maul
Nein
F. Louwen
Lungenreifeinduktion erfolgreich – Alles gut?
Vorsitz: J. Dötsch
Kurz- und mittelfristige Auswirkungen auf das fetale Wachstum und Geburtsoutcome
T. Braun
Nicht erwartete Effekte einer pränatalen Glucocorticoid-Exposition im späteren Leben
M. Schwab
DGPGM-Mitgliederversammlung
Mitgliederversammlung
Festabend
20.00 Uhr
Restaurant DACAPO an der Beethovenhalle
To see what you have never seen before
Vorsitz: R. L. Schild
Eine Reise durch das fetale Gehirn mit Live-Schall
F. Bahlmann
Feindiagnostik im ersten Trimenon mit Live-Schall
J. Ritgen
mit freundlicher Unterstützung von Toshiba
Risikomanagement in der Geburtshilfe
Vorsitz: F. Kainer
Strategien zur Risikominimierung in der Geburtsmedizin – Lehren aus der Qualitätssicherung
D. Grab
Vaginale Entbindung bei voroperiertem Uterus – kalkulierbares Rupturrisiko?
S. Kehl
Fetale Organdiagnostik im 1. Trimenon
Vorsitz: B. Hackelöer
Häufigere Fehlbildungen
A. Geipel und K. O. Kagan
Seltenere Fehlbildungen
K. O. Kagan und A. Geipel
25 Jahre DGPGM
Vorsitz: S. Schmidt
Festvortrag: 25 Jahre DGPGM
E. Saling
Poster
Postersitzungen
Pause / Besuch der Industrieausstellung
Frühgeburt – Wie kann man sie verhindern?
Vorsitz: H. Maul
Primär- und Sekundärprävention mit Progesteron
R. Kuon
Cerclage und Cerclagepessar zur Frühgeburtsprävention
U. Schneider
mit freundlicher Unterstützung von DR. KADE/BESINS
3D in der Pränataldiagnostik – Bewährtes und Neues
3D in der Pränataldiagnostik – Bewährtes und Neues mit Live-Schall
K.-S. Heling
mit freundlicher Unterstützung von GE
Keynote Lecture | Heinrich-Nestlé-Wissenschaftspreis
Moderation: R. L. Schild
Schwangerschaft und Lifestyle
M. Despeghel
Verleihung des Heinrich-Nestlé-Wissenschaftspreises
Laudatio: R. L. Schild
Vorstellung der Wissenschaftlichen Arbeit durch den Preisträger
Pränatale Diagnose fetaler Syndrome
Pränatale Diagnose fetaler Syndrome mit Live-Schall
C. Berg
mit freundlicher Unterstützung von Samsung
Pause / Besuch der Industrieausstellung
Präeklampsie – Diagnostik und Therapie 2016
Moderation: H. Stepan
Prädiktion der Präeklampsie – Was ist neu in 2016?
S. Verlohren
Neue Therapieoptionen der Präeklampsie
H. Stepan
Präeklampsiemarker: Zusatzkosten oder effizienterer Ressourceneinsatz?
D. Schlembach
mit freundlicher Unterstützung von Roche Diagnostics
Vorzeitiger Blasensprung – neue Aspekte in Diagnostik und Management
Vorsitz: F. Reister
PPROM late preterm: Ist eine weitere Senkung der Morbidität möglich?
R. Berger
PPROM: Prädiktion eines Fetal Inflammatory Response Syndrome durch IL-6 und TNF-α
M. Kunze
Zustand nach Sectio: Bedeutung der Narbe
Vorsitz: W. Henrich
Uterotomie: Naht, Pathologie und Folgen
M. Gonser
Das untere Uterinsegment: Sonograpische und biomechanische Beurteilung – Welche Schlussfolgerungen sind zulässig?
G. Seliger
Nationales Gesundheitsziel: „Gesundheit rund um die Geburt“ – Politikberatung zwischen Interessenvertretung und Konsenssuche
Podiumsdiskussion
Moderation:
E. Schleußner
Diskutanten:
T. Altgeld und M. Groß
Schlusssitzung
Preisverleihungen
Schlussworte und Verabschiedung
R. L. Schild